Spirituelle Menschen

Thumbnail

Was macht einen spirituellen Menschen aus?

Wenn man die Definition von Spiritualität im Wörterbuch nachschaut, dann findet man etwas in dieser Richtung:

"die Eigenschaft, sich um den menschlichen Geist oder die menschliche Seele zu kümmern, anstatt um materielle und physische Dinge".

Das ist es, worum es bei unserer Sadhana geht! Sie bringt das Bewusstsein der Seele, des Geistes, dieses höhere Bewusstsein, in alles, was wir tun. Dieser Geist selbst ist die Liebe. Es ist Satchitananda: Wahrheit, Bewusstsein und Glückseligkeit. Sadhana hilft, unsere Aufmerksamkeit auf das zu lenken, was jenseits dieser materiellen Welt liegt. Mit der Zeit und durch Praxis stellen wir uns auf diese Liebe ein, die in unseren Herzen liegt. Es ist die Praxis, die uns verändern und mehr Liebe in die Welt bringen kann. Wenn wir unseren Verstand auf die Liebe ausrichten, werden wir liebevoller. Wenn wir liebevoller werden, kann unsere Liebe wachsen, sich ausbreiten und geteilt werden. Diese Liebe ist ansteckend!

Es wird oft gesagt, dass wir, um die Welt zu verändern, zuerst uns selbst verändern müssen. Aber warum sollten wir die Welt verändern? Was ist es, das wir an der Welt verändern sollten? Was ist die Grundursache für das ganze Leiden dieser Welt?

Die Wurzel des Leidens ist die Identifikation mit der materiellen Welt. Natürlich haben wir einen Körper, wir haben einen Verstand, ja wir leben in dieser Welt und wir bestehen aus dieser materiellen Realität. Aber wir haben nicht nur diese materielle Qualität. Wir verfügen sowohl über Materie als auch über geistige Materie, die uns zu dem machen, was wir sind. Es ist das Nichtbewußtsein unserer geistigen Realität, das Leiden verursacht.

Wir identifizieren uns üblicherweise nur mit den materiellen, vorübergehenden Dingen. Veränderung und vorübergehendes Glück sind daher normalerweise alles, was wir kennen. Aber nachdem wir mehrere Leben durchlaufen haben, um uns zu entwickeln, haben wir jetzt die Möglichkeit, einen spirituellen Weg zu verfolgen. Wir können endlich tief in das eintauchen, was wir wirklich sind, und das, was dahinter liegt, kennenlernen. Wir erlangen Zugang, um unseren wahren Existenzzweck herauszufinden. In dieser Existenz geht es um unser unendliches Potenzial, bedingungslos zu lieben. Das ist unser höchstes Ziel. Wenn wir die Welt verändern wollen, sollten wir uns bemühen, diese entscheidende Erfahrung zu verwirklichen. Wir sollten anfangen, diese Art von Liebe auszustrahlen und in diesem Zustand der Erfüllung und Freude zu leben. Denn alles, was wir wirklich im Leben wollen, ist Liebe, und bedingungslose Liebe ist die höchste Erfahrung der Liebe, und diese Erfahrung macht süchtig! Lasst uns also darauf hinarbeiten, die Neigung zur Liebe in der ganzen Welt zu verbreiten! Dieses Ziel, über uns selbst hinauszugehen, ist es, was einen spirituellen Menschen ausmacht. Lasst uns wahrhaft spirituell werden!


Blog »