Die Gnade der Meister im Atma Kriya Yoga

Thumbnail

Im Yoga gibt es den Glauben, dass der eigene Fortschritt proportional verläuft zu der Anstrengung, die man unternimmt. Das mag für viele Dinge im Leben gelten, wie z.B. das Training für einen Marathon, das Abnehmen oder das Lernen für eine Prüfung, aber es gilt nicht, wenn ein Satguru an deinem spirituellen Fortschritt beteiligt ist. Der Satguru verstärkt deine Bemühungen um ein Vielfaches, und das ist es, was man Gnade nennt.  

Atma Kriya Yoga ist voller Gnade von Paramahamsa Sri Swami Vishwananda und Mahavatar Babaji. Also, wie passiert das? Es ist eine faszinierende Frage, die jeder Atma Kriya Yoga Schüler verstehen sollte. Es gibt uns eine tiefere Vorstellung davon, was wirklich passiert, wenn wir Atma Kriya Yoga praktizieren und welche Rolle die Meister in unserem spirituellen Leben spielen.

Paramahamsa Sri Swami Vishwananda ist ein vollständig verwirklichter, lebender Kriya Yoga Meister. Er ist sich ständig seiner Beziehung zu Gott bewusst und folgt seinem spirituellen Dharma, wie es von Gott bestimmt wurde. In der gängigen Sprache können wir sagen, dass Er ein Guru ist, aber Er ist nicht irgendeine Art von Guru, Er ist ein Satguru. Deshalb sollten wir zuerst den Unterschied zwischen einem Satguru und einem Shisha Guru erkennen.  

Ein Shisha Guru unterrichtet über ein bestimmtes Thema. Es könnte um Spiritualität, Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte oder irgendetwas anderes gehen. Die Antworten eines Shisha Gurus werden immer die gleichen sein, weil er aus der Schrift oder aus seiner eigenen Erfahrung lehrt, so dass seine Rolle in erster Linie darin besteht, Wissen zu vermitteln.

Dagegen hat ein Satguru im Bereich der Spiritualität weit mehr als das Wissen über Gott, er hat die direkte Erfahrung mit Gott. Es gibt keinen Unterschied mehr zwischen ihm und Gott, und zwar deshalb, weil er sich Gott vollkommen hingegeben hat und sich immer in diesem Zustand des Gottesbewusstseins befindet; was im Yoga Atmanivedan Bhakti oder Nirvikalpa Samadhi genannt wird.

Einen Satguru im Leben zu haben, ist der größte spirituelle Segen, den man bekommen kann, denn in seiner Gestalt ist er buchstäblich Gott. Der Satguru ist ein Ausdruck der Liebe Gottes zu uns, er weiß, was jeden von uns von der Befreiung abhält, was nötig ist, um uns von all der Negativität oder Maya zu befreien, die wir in vielen Leben erworben haben. Sogar der physische Körper des Satguru ist einzigartig. Wenn du hellsichtig wärst, würdest du sehen, dass die Person, die dort steht, nur kosmisches Licht ist. Selbst die Zellen seines Körpers sind nicht normal, und das liegt daran, dass auch nur ein einziges Haar von ihm Gottes reine Liebe, Gottes Bewusstsein, die grenzenlose Form ist. Dies ist das Gesetz, das Gott festgelegt hat: dass es notwendig ist, die physische Berührung des Satgurus zu haben, damit die göttliche Gnade vollständig in die Welt gebracht werden kann. Der menschliche Körper ist einerseits begrenzt, aber der physische Körper des Satguru wird zu einer Brücke zwischen der physischen, materiellen Welt und der geistigen, unbegrenzten Welt. Deshalb sind Satgurus der größte Segen auf dem eigenen spirituellen Weg. Sie sind die Brücke, die es einem ermöglicht, das Ziel des Yoga zu erreichen, das Ziel des Lebens, der Selbstverwirklichung.

Besonders im Atma Kriya Yoga ist es der Satguru, Paramahamsa Sri Swami Vishwananda, der das vergangene Karma einer Person betrachten und feststellen kann, was gut und schlecht ist. Paramahamsa Sri Swami Vishwananda und Mahavatar Babaji werden durch ihre Gnade das, was wichtig ist, zur Höchstform aktivieren und das, was nicht wichtig ist, verbrennen. Das gute Karma, das bleibt, wird dir Erfahrungen oder Möglichkeiten bringen, die dir auf deinem spirituellen Weg helfen werden. Das schlechte Karma, das verbrannt oder umgewandelt werden muss, ist das, was die Realität verbiegt und dich von der Spiritualität wegführt.  

Im Yoga sprechen wir über den subtilen pranischen Körper, den Pranayama Kosha. Er hat ein Netzwerk von Energiekanälen oder Nadis und dem Chakra-System.  Es gibt mindestens 72.000 Nadis. Insbesondere einer, der Brahman Nadi, ist der Ort, an dem das Karma vergangener Leben gespeichert ist. Nur große Yogis wie Mahavatar Babaji und Paramahamsa Sri Swami Vishwananda können mühelos in den Brahman Nadi eintreten und ihn reinigen. Aufgrund der Shaktipat-Initiation im Atma Kriya Yoga, wenn du die Hauptkriya-Technik praktizierst, treten sie jedoch in deine Sushumna Nadi und Brahman Nadi ein, damit du das Karma, das dich während so vieler Leben beeinflusst hat, erfüllen kannst, so dass du aufgrund ihrer Gnade schneller zur Selbstverwirklichung gelangen kannst.

Die Shaktipat-Einweihung findet am Ende des Atma Kriya Yoga Kurses statt. Zu diesem Zeitpunkt gibt Mahavatar Babaji, der große Guru aller Gurus, sich selbst sowie  die ganze Gnade und den Segen jedes Meisters von der Kriya Yoga Linie bis zum Schüler. Das ist die spirituelle Unterstützung von Hunderten von verwirklichten Meistern, die 5.000 Jahre zurückreicht.  Paramahamsa Sri Swami Vishwananda sagt, dass es buchstäblich Seelen gibt, die darauf warten, auf Erden zu inkarnieren, um diesen Segen zu empfangen, damit sie endlich diese Gnade empfangen können, um sich selbst zu verwirklichen.

Nur sehr wenige spirituelle Meister, die heute am Leben sind, haben die Fähigkeit, ihren Schülern Shaktipat zu geben. Paramahamsa Sri Swami Vishwananda wurde mit dieser Fähigkeit geboren. Mit der Erlaubnis von Mahavatar Babaji durfte er Sein Shaktipat an jeden Atma Kriya Yoga Lehrer übertragen, den Er initiiert hat. Heute gibt es über 300 Lehrer in über 40 Ländern. Da Atma Kriya Yoga das vollständigste Kriya Yoga System ist, das jemals in der Welt gelehrt wurde, wird es dafür sorgen, dass sich dieses Yogasystem, das eine der schnellsten Möglichkeiten ist, sich selbst zu verwirklichen und Göttliche Liebe zu erlangen, überall verbreiten wird. So wurde es von Mahavatar Babaji und Paramahamsa Sri Swami Vishwananda geplant, weil es genau das ist, was die Welt gerade jetzt braucht. Mahavatar Babaji hat im Laufe der Jahrtausende zu verschiedenen Zeiten unterschiedliche Yogasysteme gegeben, um dem Menschen zu helfen, sich selbst zu erkennen. In dieser Zeit ist sein wichtigstes Vehikel Atma Kriya Yoga.

Shaktipat ist unglaublich mächtig, weit über unser gewöhnliches menschliches Verständnis hinaus. Wie Paramahamsa Sri Swami Vishwananda sagt: "Selbst große Yogis sehnen sich nach dieser Initiation."  Es ist unmöglich, Shaktipat vollständig zu erklären, da es der Herr selbst ist, der kommt, sich dem Schüler hingibt und bestimmte Dinge aktiviert. Die Erfahrung eines jeden Menschen ist einzigartig. Wir können nicht sagen, dass man diese oder jene besondere Erfahrung haben wird.  Der Samen der Gottesverwirklichung wird während der Shaktipat-Initiation von Mahavatar Babaji durch den Lehrer gelegt, und er wächst dann, wenn man übt. Die Energie, die während des Shaktipat freigesetzt wird, aktiviert und setzt auch das Göttliche Licht in deinen Chakren frei. Tief in jedem Chakra wohnt der Herr selbst. Er ist das göttliche Licht deiner Seele. Während der Shaktipat-Initiation wird dieses göttliche Licht aktiviert, und so beginnen die Chakren bereits mit einer höheren Frequenz zu arbeiten.

Man fragt sich, wie ich etwas so Großes wie Atma Kriya Yoga und Mahavatar Babajis Führung verdient habe. Aber das ist nur durch die Gnade des Satgurus und die Gnade Gottes möglich. Der Satguru ist dem Paramguru, Mahavatar Babaji, am nächsten. Er ist die Brücke. Gnade wird vom Satguru aus Liebe, Mitgefühl und einem Verständnis dafür gegeben, was der Schüler braucht. Dabei geht es darum, über die bisherigen Handlungen oder Persönlichkeitsschwächen hinauszuschauen, um dem Schüler die Unterstützung und Hilfe zu geben, die er braucht. Nur Mahavatar Babaji und der Satguru können beurteilen, ob du es verdienst oder nicht, da sie dich kennen, all deine vergangenen Handlungen und dein spirituelles Potential.

Mahavatar Babaji und Paramahamsa Sri Swami Vishwananda machen Atma Kriya Yoga aus Gnade für alle zugänglich. Während Mahavatar Babaji unzugänglich erscheint, ist Paramahamsa Sri Swami Vishwananda ein lebender Meister in der Nähe von Frankfurt in Deutschland. Er steht jedem aufrichtigen spirituellen Suchenden zur Verfügung und du hast die Möglichkeit, nicht nur Atma Kriya Yoga zu empfangen, sondern deine spirituelle Verbindung mit Ihm als Meister und Satguru durch eine Guru-Schüler-Beziehung zu vertiefen. Das bedeutet, ihn offiziell als deinen Guru anzunehmen. Dies ist jedoch keine Voraussetzung für den Erhalt der Atma Kriya Yoga und Shaktipat Initiation. Er ist die Fülle des Atma Kriya Yoga und es ist eine faszinierende Perspektive, wenn man mit so jemandem direkt interagieren und von ihm als Schüler initiiert werden kann.  

Ich habe vor 11 Jahren eine solche Devotee-Initiation gemacht, und es ist der wichtigste und tiefste Schritt, den ich auf meinem spirituellen Weg gemacht habe. Seitdem hat sich alles verändert, im Wissen, dass Er sich immer um mich kümmert und mich durch das Labyrinth des Lebens führt und leitet, in Richtung auf das Ziel des Yoga und das Ziel des Lebens hin. Paramahamsa Sri Swami Vishwananda und Mahavatar Babaji leiten uns schweigend in jedem Moment, bei unseren Handlungen und Gedanken, damit sie sich nach und nach auf unsere eigene Göttlichkeit oder Seele einstellen können. Das ist der Grund, warum Paramahamsa Sri Swami Vishwananda sich entschieden hat, auf Erden zu inkarnieren, um dir zu helfen, dich selbst zu verwirklichen und zu diesem Zweck eine menschliche Geburt angenommen hat. Er hat sich entschieden, diese Rolle des spirituellen Meisters zu spielen, nicht aus einem karmischen Grund, weil er sich wieder inkarnieren musste, sondern aus seiner eigenen Barmherzigkeit und seinem freien Willen heraus, um andere in der gleichen Weise zu befreien, wie Er befreit und frei ist. Das ist die Gnade des Satgurus!

 


Blog »